Modul 1 - Grundlagen

Im ersten Modul werden die Grundlagen vermittelt. Schritt für Schritt wirst Du in die Materie eingeführt. Selbstwahrnehmung, andere Menschen wahrnehmen, medizinisches Hellfühlen, Raum und Gruppenwahrnehmung, Deine Wirkung testen, Geistwesen und / oder deren Energien wahrnehmen, Entspannung, Tiefenentspannung, leichte Trancezustände, erste Behandlungen, Tipps und Tricks.

 

Durch praktische, nachvollziehbare Übung erlebst Du umgehend die eigenen Fortschritte. Die Lernmethode ist die Erfahrung. Auswendig gelerntes Wissen klingt in Gesprächen beeindruckend, wenn es aber darauf ankommt, wird der Mensch von gemachten Erfahrungen gesteuert.

 

Die Kenntnisse, die Du im ersten Teil erarbeitest, kannst Du in allen Lebensbereichen umgehend anwenden. Dadurch gewinnst Du an Sicherheit und Selbstverständlichkeit. Entdecke, wie Medialität im täglichen Leben wirkt. Der Alltag ist Dein Übungsfeld. Im Alltag wirst Du geschult und gefördert, im Alltag machst Du, wenn Du dranbleibst, Deine Meisterprüfung.


Modul 2 - Fernbehandlungen und neue Techniken

Im zweiten Teil stehen verschiedene Techniken der Fernheilung auf dem Programm. Du erlebst am eigenen Körper wie diese Techniken funktionieren und wirken. Von der in Teil 1 praktizierten Tiefenentspannung kommst Du in Teil 2 bereits in verschiedene Trance Zustände.

 

Trancezustände zu erreichen, ist eine kleine Kunst für sich und für jeden Teilnehmer eine spezielle Erfahrung. Weil ab einem bestimmten Punkt unser „Ich will“ überwunden wird. Trance ist ein losgelöster Zustand vom Alltag. Zudem lernst Du, wie eine professionelle Trance Healing Behandlung aufgebaut ist und wie Du erfolgreich praktizierst.

 

Bereits in Teil 2 sind Tendenzen – in welche Richtung es bei Dir geht – zu erkennen. Viele Menschen sind auf der Suche und haben mannigfaltige Erfahrungen auf allen möglichen Gebieten gesammelt. Dennoch glauben sie , ihre Lebensaufgabe noch nicht gefunden zu haben oder sind der Meinung, sie müssten mehr tun. Dieses Gefühl beschäftigt selbst (oder gerade) Menschen mit langjährigem spirituellem oder esoterischem Hintergrund. Die weiterführende Arbeit mit Trance Healing zielt mitunter auch in diese Richtung; namentlich das Finden und Ankommen bei sich selbst anstatt die ewige Suche nach dem, was man sein könnte.


Modul 3 - Trance Kontrolle und Übergabe für Intuitives Trance Healing

In jedem Teil arbeiten wir mit dem Gelernten und vertiefen die neu gewonnen Fähigkeiten. Regelmässige Anwendung verstärkt die Wirkung dieser einfachen und effektiven Heilmethode.

 

Die Basis für die Arbeit mit der geistigen Welt bleibt jedoch das Heilen. Egal ob Du als Medium Jenseitskontakte herstellst, mit Tieren flüsterst, auf der Seelenebene kommunizierst oder mit Naturgeistern um die Wette strahlst. Trance Healing ist eine der stärksten geistigen Heilmethoden die es gibt. Sie wirkt auf allen Ebenen - beim Patienten und Praktizierenden gleichermassen. 

 

Aber: Anderen Menschen Heilung zuzugestehen und sich selbst nicht zu verwirklichen, ist wie die berühmte Katze die sich in den eigenen Schwanz beisst. Daran arbeiten wir in Teil 3. In Dir weckt Trance Healing – durch das simple Anwenden - Deine eigenen geheimen Wünsche. Deine Lebensaufgaben, die Du, wenn Du ehrlich bist, schon Dein Leben lang zum Ausdruck bringen wolltest. Ab hier wird es kreativ! In Dir steckt nicht nur ein Heilmedium. In Dir steckt ein Maler, Musiker, Zeichner, Autor, Künstler, Referent, Leader, und, und, und. Du lernst in Teil 3, Trance Healing für Dich zu nutzen, um Deine innersten Ziele zum Ausdruck zu bringen und zu erreichen.

 

Zudem machen wir in Teil 3 Übungen, die mehr und mehr ein komplettes Loslassen, ein Übergeben der Kontrolle an unsere innere Schöpferkraft ermöglichen. Das ist manchmal experimentell und neu. Es ist darum jedem Teilnehmer freigestellt, an einer Übung teilzunehmen oder nicht. Nicht jeder möchte, dass ein Geistwesen durch ihn hindurch spricht. Aber es zu erleben, ist immer eine bereichernde Erfahrung.


Modul 4 - Kreative Trance & Intuitives Trance Healing

In Teil 4 gehen wir auf jeden einzelnen Teilnehmer, seine Wünsche und Veranlagungen ein. In der Gruppe, die sich bis dahin als unterstützende Kraft etabliert und zu einer Familie auf Zeit entwickelt hat, zeigen sich Deine Fortschritte und Du erhältst wertvolles Feedback zu Deiner Entwicklung und Arbeit. Auch im letzten Teil des Lehrgangs steht das Heilen im Mittelpunkt. Gegenseitige Behandlungen, Gruppen-Fernbehandlungen, Tiefenmeditationen, Trance-Zustände und eine gesunde Portion Humor beim Erfahrungsaustausch des Erlebten sind immer mit von der Partie. Die Arbeit mit der geistigen Welt ist alles andere als todernst. Sie ist leicht, ohne Anstrengung, aufbauend, zufriedenstellend und sinngebend. 

 

Für diejenigen, die Tieftrance-Erfahrungen sammeln und sie dank der Unterstützung der Gruppe meist auch erreichen, liegt hier ein Schwerpunkt. Wer zu kreativer Trance-Arbeit neigt und diese ausprobieren will, ist in Teil 4 ebenfalls am richtigen Ort. Wer fühlen und sehen will, kommt auf seine Kosten, denn Trance-Arbeit beinhaltet die Fähigkeit zu beobachten, ohne zu werten. Das ist die Voraussetzung, die es benötigt, um Geistwesen zu „sehen“. Kurz gesagt: Teil 4 vereint die Heilung mit dem Leben.


Teil 5 - Intuitives Trance Healing & Trance Medialität

Viele Anbieter medial-spiritueller Kurse kopieren ein Vorbild, andere gehen eigene Wege. Fakt ist: Die «einzige richtige Methode», um mit der geistigen Welt zu arbeiten, gibt es nicht. Dafür sind wir zu vielschichtig. Zudem verändert sich unsere Arbeitsweise laufend. Wir sind energetische Wesen, die sich laufend entwickeln. Das ist der Grund unseres Daseins und der Inhalt von Teil 5 des Lehrgangs. 

 

Da dem menschlichen Geist keine Grenzen gesetzt sind, geht es immer weiter. Dein Wesen bestimmt dabei, wo die Stärken in der medialen Arbeit liegen und wie es bei Dir weiter gehen soll. Diese Verbindung in die geistige Welt - mit Deiner geistigen Führung - körperlich und geistig zu erleben, ist das Ziel. Die Eins-Werdung und alles, was wir tun - wenn wir wollen - mit der innewohnenden Schöpferkraft zu tun, ist der Inhalt dieses Wochenendes.

 

Wir setzen dabei alle unsere Fähigkeiten für Heilung, Kommunikation und Ausdruck ein. Der aus Trance Speaking, kreativer Trance, intuitivem Trance Healing, Kontakt zu Geistwesen, automatischem Schreiben, Jenseitskontakten, sensitivem Wahrnehmen und deinem geistigen Team kommende Übungsschatz bildet die Grundlage für diesen bunten Teil 5 .  


Die nächsten Events

11. November in SARNEN

Offener Heil- & Übungsabend

Alle Infos hier

25. November in SARNEN

Offener Heil- & Übungsabend

Alle Infos hier


09. Dezember in SARNEN

Offener Heil- & Übungsabend

Alle Infos hier

12. Dezember in MUTTENZ

Intuitives Trance Healing

Kurzworkshop am

SPIRIT REALM Erlebniswochenende

Alle Infos hier